Das Bent Chetler Pro Model ist nicht neu. Vielmehr gab es schon fünf verschiedene Versionen davon. Pro-Fahrer Chris Benchetler hatte bei jeder Version seine Finger im Spiel. So auch beim Schaffen eines weicheren Flex und beim Entfernen des "Ratterns" aus den Rocker-Bereichen. In der 2014/15-Version wurde die Taille etwas auf 120 mm verringert. Zudem gibt es mehrere Längenvarianten und Atomic fügte die HRZN Technologie hinzu. Diese beinhaltet einen horizontalen Rocker mit einer ABS Sidewall Konstruktion, wodurch der Ski „die richtige Balance hat um zu surfen, zu cruisen und zu carven“, so Crawford. Tip und Tail haben immer noch einen ordentlichen Rocker und der Holzkern besitzt immer noch Karbonverstrebungen vor und hinter der Bindung. Die Tester gaben dem Bent Chetler die zweitbeste Bewertung für den Auftrieb und gute Bewertungen für die Stabilität. „Geht nicht vom Gaspedal und seid immer wachsam“, warnt Stoeger. „Dann werdet ihr mit einem großartigen Auftrieb und einem ruhigen, stabilen Gefühl unter den Füßen belohnt.“