Das Assassin nutzt Salomons „Equalizer“-Sidecut, welche die Stahlkante über die gesamte Länge mit in verschiedene Abschnitte einteilt, um das Lenkverhalten und den Grip zu verbessern. Und es wirkt! Sean bemerkt, dass das Assassin viel Grip hat. „Es beißt sich in die Piste und lässt sie nicht mehr los.“ Das bedeutet, dass ihr immer auf Zack sein müsst, weil das Board euch ständig korrigieren möchte. Nicht für Anfänger. „Dieses Board hat Eier“, sagt Edgar. Er bevorzugt vor allem intensive, kurze Kurven.