Auf die Frage, für wen der Automatic 117 von Atomic gut geeignet wäre, antwortete Tester Gaudet: „Für aggressive Skifahrer, die nach einem verspielten Fatty für den Powder suchen.“ Alle Tester gaben dem Automatic trotz der Masse an Skiern im Test höchste Punktzahlen für den Auftrieb – und das will was heißen, schließlich testete man bei 50cm Neuschnee im schönen Utah. „Eine super Ski für tiefen Schnee“, so Maybon in seinem Testbogen. „Er ist stabil und trotzdem schnell unter den Füßen, egal ob man auf weiten Hängen oder zwischen Bäumen unterwegs ist.“ Alle drei Skier in Atomics Automatic-Serie (der 117er ist dabei das breiteste der drei Modelle) teilen sich einen Tip und Tail-Rocker und Titanium-Inserts (Sprocked Power Boosters genannt) vor und hinter der Bindung für eine bessere Vibrationsdämpfung. Mit einer half-cap Stepdown Sidewall und einem Pappel-Holzkern reduziert man Gewicht für einen besseren Auftrieb und Touring-Performance.