Auch wenn der Name sich im Vergleich zum Vorjahr nicht geändert hat, ist der Aufbau des Amphibio Insomnia mit seiner neuen 4D Technologie deutlich verbessert. Der Ski verfügt über eine doppelte Titanalschicht sowie ein asymmetrisches Aluminium Profil mit konvexer Spitze und konkavem Ende. Dadurch wurde der Ski nicht nur leichter, sondern auch deutlich stabiler. Testfahrerin Carratù lobt: "Dank der Amphibio 4D Technologie erhält man ein außergewöhnliches Fahrgefühl. Unabhängig von den Schneeverhältnissen verleiht er Sicherheit und Stabilität - man möchte ihn gar nicht mehr abschnallen!" Auch Mazzucchi kommt aus dem Schwärmen nicht heraus: "Ein richtig cooler Ski mit einer guten Mischung aus Leistung und Eleganz. Er ist äußerst drehfreudig und auch bei hohen Geschwindikeiten die perfekte Waffe. Ich wollte den Ski zum Ende des Tests gar nicht mehr hergeben."