Sie sind die Maschinen auf der Piste, die sportlichsten Skier auf dem Markt: Race-Carving-Ski sind auch in Zeiten von immer größer werdenden Mittelbreiten, Rocker und Freeriding bei vielen Skifahrern immer noch sehr beliebt. Denn nur auf diesen Modellen kann man extrem aggressiv den Hang heruntercarven, das Gefühl des perfekt geschnittenen Schwungs genießen und seine ganzen technischen Fähigkeiten abrufen.

In den Highend-Ski in diesem Test haben die Hersteller alles rausgehauen, was in ihrer Technologie-Schmiede steckt. Karbon, Graphene, Titanal, verschiedene Holzarten, Dreipunkt-Sidecuts, unterschiedliche Sidewall-Konstruktionen, Bindungsplatten und und und ... Leider kosten hochwertige Entwicklungen auch viel Geld, so dass man für die Top-Modelle der Skifirmen meist eine ordentliche Stange Geld hinlegen muss. Dafür bekommt man dann aber auch exquisite Ski, die Sicherheit vermitteln und das Carving-Gefühl auf ein neues Level heben.

In Kooperation mit realskiers.com wurden neun der sportlichsten Slalom-Carver und Riesenslalomski der Saison 2017/2018 getestet. Fast alle großen Marken sind dabei, Atomic mit seinem Redster X9, Kästle mit dem MX74, Head und Fischer gleich mit zwei Modellen, Dynastar Speed Zone 12 Ti oder Salomon mit seinem neuen Modell der X-Max Serie, den X14.

Viel Spaß beim Lesen!