© Francis BOMPARD/AGENCE ZOOM
Halbe Entwarnung gibt Maria Höfl-Riesch in Bezug auf ihre Knieverletzung von Courchevel. Dort hatte die Gesamtweltcupsiegerin des Vorwinters am linken Knie einen Schaden an der Gelenksfläche erlitten, der Knochen und Knorpel betrifft. Dennoch will Höfl-Riesch in Flachau starten.

Eine Woche Pause empfohlen

Normalerweise hätte Höfl-Riesch jetzt bereits Weihnachtspause - doch die ausgefallenen Slaloms in Levi werden nun noch vor dem Fest als Nachtslaloms in Flachau nachgeholt. Eine Woche Pause haben ihr die Mediziner empfohlen, um das Knie komplett schmerzfrei zu bekommen. Wenn es die Schmerzen zuließen, wolle sie natürlich starten, ließ Riesch via Facebook verlauten. Entscheiden wolle sie es am 20. Dezember nach dem Einfahren.

Skiinfo berichtet im Liveticker über den Ausgang der Rennen in Flachau. Vorab könnt ihr in unserem Weltcup-Tippspiel euer Fachwissen beweisen und das Podium tippen.