© Christophe PALLOT/AGENCE ZOOM
Die US-Amerikanerin Lindsey Vonn dominierte auch die zweite Abfahrt in Lake Louise (CAN). Sie gewann das Rennen am Samstag in 1:51,35 Minuten erneut sehr souverän und war satte 1,68 Sekunden schneller als die Zweitplatzierte, Marie Marchand-Arvier aus Frankreich. Dritte wurde Elisabeth Görgl (AUT), die fast zwei Sekunden langsamer als Vonn war.

Vonn übernimmt Führung im Gesamt-Weltcup

Vonn fuhr erneut in einer eigenen Liga und war von Beginn ihrer Fahrt an auf Sieg-Kurs. Immer deutlicher baute sie ihren Vorsprung aus und war am Ende wieder ganz klar vorne. Keine andere Fahrerin scheint derzeit in der Lage zu sein, ihr das Wasser zu reichen in der Abfahrt. Damit übernahm Vonn auch die Führung im Gesamt-Weltcup. Auch im Abfahrtsweltcup ist sie natürlich mit der optimalen Punktzahl von 200 an der Spitze.


Rebensburg wieder knapp am Podium vorbei

Erneut knapp das Podium in der Abfahrt verpasste Viktoria Rebensburg, die aber wieder sehr gut fuhr und beste Deutsche wurde. Sie lag als Vierte nur um eine Hundertstel Sekunde hinter Görgl. Maria Höfl-Riesch zeigte sich verbessert und kam auf den sechsten Platz. Damit kämpfte sie sich an das Podium heran. Dennoch lag sie wieder über zwei Sekunden hinter Vonn. Die dritte DSV-Fahrerin, Veronique Hronek, war als 41. nicht in den Punkterängen.

Ross stürzt schwer

Das Rennen wurde durch einen schweren Sturz von Laurenne Ross aus den USA überschattet. Sie verlor kurz vor dem Ziel bei hohem Tempo die Kontrolle und flog direkt in die Fangzäune. Ross musste anschließend lange behandelt und dann mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden. Das Rennen war lange unterbrochen. Eine genaue Diagnose lag noch nicht vor.