© OK GAP 2011 - Christian Stadler
In Portoroz (SLO) fand in den vergangenen Tagen die FIS-Kalenderkonferenz statt, bei der auch der alpine Weltcup-Kalender für die Saison 2011/2012 abgesegnet wurde. Start wird wieder in Sölden sein am 22./23. Oktober. Die deutschen Fans dürfen sich auf Rennen in Garmisch-Partenkirchen (Damen und Herren) sowie in Ofterschwang (Damen) freuen. Zudem wird es erneut den City Event in München geben. Neu im Programm ist auch ein City Event in Moskau. Das Weltcup-Finale steigt in Schladming, Austragungsort der nächsten Ski-WM 2013.

Raich möchte in Sölden an den Start gehen
In der neuen Saison möchte auch Benjamin Raich wieder mitmischen. Der Pitztaler zog sich im Februar bei der WM in Garmisch-Partenkirchen einen Kreuzbandriss zu und arbeitet nun an seinem Comeback. Läuft alles nach Plan, wird der Österreicher wohl Ende Oktober in Sölden wieder in den Weltcup zurückkehren. Ende August steht laut Zeitplan der erste Test auf Schnee an.

Zwei neue Trainer im US-Team
Roland Pfeifer heißt der neue Techniktrainer der US-Damen um Lindsey Vonn und Julia Mancuso. Der Österreicher wurde von seinem Landsmann, dem Alpinchef des US-Teams Patrick Riml, ausgesucht. In der letzten Saison gelang den US-Damen nur ein Podestplatz bei den technischen Rennen, sodass Pfeifer einiges an Arbeit vor sich hat. Auch die US-Herren bekommen einen neuen Trainer und zwar für das Speedteam. Dort zeichnet nun Forest Carey verantwortlich, der zuletzt mit großem Erfolg das Europacupteam der US-Herren betreute.