© Alexis BOICHARD/AGENCE ZOOM
Die Österreicher wollen es wissen: Im letzten Training führten mit Klaus Kröll, Michael Walchhofer und Mario Scheiber gleich drei ÖSV-Fahrer das Klassement an. Drei weitere, darunter die Youngster Joachim Puchner und Max Franz, kamen unter die besten Acht. Gut lief es auch für Stephan Keppler und Andreas Strodl, die als 15. und 25. die Vorgaben der Trainer erfüllten.

Siegflaute am Samstag zu Ende?
Damit steigt die Chance für den ÖSV, die einjährige Sieglosigkeit in der Abfahrt gleich im ersten Rennen zu beenden. Verhindern können das wohl vor allem Aksel Lund Svindal (Fünfter im Abschlusstraining) oder Didier Cuche (12.). Auch Carlo Janka, die Italiener Peter Fill und Christoph Innerhofer sowie Lokalmatador Erik Guay waren vorne mit dabei.

Keppler zeigt auf
Stephan Keppler präsentierte sich im Abschlusstraining verbessert: Als 15. machte Hoffnung auf ein gutes deutsches Resultat. Auch Andreas Strodl kam als 25. unter die besten 30. Tobias Stechert (43.) und Hannes Wagner (65.) konnten da nicht ganz mithalten. Das Rennen am 27. November beginnt um 19.30 Uhr MEZ - wir berichten ausführlich im Liveticker. Am Sonntag folgt dann ab 19 Uhr der Super-G.