© Swiss-Ski
Noch vor dem Saisonauftakt der Speedfahrerinnen muss die Schweizerin Nadia Styger ihre Saison beenden. Die 31-Jährige zog sich beim Training in Kanada einen offenen Unterschenkelbruch zu.

Einfädler in Nakiska
Der Unfall ereignete sich beim Riesenslalomtraining im kanadischen Nakiska. Styger fädelte mit dem Arm in ein Tor ein, drehte sich über den Ski und stürzte. Da sich die Schweizerin einen offenen Bruch des linken Unterschenkels zuzog, bestand erhebliche Infektionsgefahr. Styger wurde daher umgehend nach Calgary gebracht und dort sofort operiert.

Mindestens zwei Monate Pause
Bei idealem Heilungsverlauf muss Styger nun etwa zwei Monate mit dem Training aussetzen. An die Teilnahme an der WM in Garmisch-Partenkirchen ist daher nicht zu denken. Beim letzten Rennen dort im März 2010 war sie noch aufs Podium vorgefahren