© Francis BOMPARD/AGENCE ZOOM
Sölden ist der Weltcup-Opener, die erste Standortbestimmung in dieser noch jungen Saison. Als solche hat der Auftakt bei den Damen einige Aussagekraft gehabt, bei den Männern wurde das meiste vom Nebel verschluckt. Festhalten darf man: Bei den Damen sieht es im Riesenslalom aus deutscher Sicht hervorragend aus: Gleich vier DSV-Mädels agierten als Protagonistinnen auf dem Rettenbachferner. Während sich die Konkurrenz warm anziehen muss, tankten Hölzl, Dürr, Riesch und natürlich Rebensburg ordentlich Selbstvertrauen.

Herren: Kein Ergebnis
Bei den Herren waren die Deutschen auch besser denn je - wenn auch natürlich auf einem anderen Niveau. Aber sowohl Felix Neureuther als auch Fritz Dopfer schafften trotz hoher Startnummern die Quali für das Finale, das dann leider abgesagt werden musste. Das Potenzial für eine bessere Saison in dieser Disziplin ist damit zweifelsohne vorhanden. Auch für den Rest des Feldes war Sölden ein erster Testlauf. Hier fassen wir die Rennen für euch zusammen.