Am 24. Oktober steht für die alpinen Herren der Saisonauftakt in Sölden an. Dort wird traditionell ein Riesenslalom auf dem Rettenbachferner gefahren. Bei den Herren des Österreichischen Skiverbands waren noch vier Startplätze zu vergeben, die sich in den vier Durchgängen Stephan Görgl, Bernhard Graf, Michael Zach und Matthias Mayer sicherten.

Laufbestzeiten an Fixstarter
Elf Startplätze hat der ÖSV für den Riesenslalom-Auftakt in Sölden zur Verfügung. Sieben Fixstarter standen schon vorher fest und so mussten die restlichen Fahrer in eine interne Qualifikation, die in zwei Durchgängen mit jeweils zwei Läufen ermittelt wurden. Die Laufbestzeiten erzielten ausschließlich Fixstarter wie Benjamin Raich und Romed Baumann.

Görgl freut sich über Qualifikation
Stephan Görgl hat es nach einer guten Leistung geschafft, sich gegen die Konkurrenten durchzusetzen. Dementsprechend groß war seine Freude: "Die Qualifikation war mir natürlich sehr wichtig. Ich freue mich riesig auf meinen Neustart in Sölden. Nach der langen Weltcup-Pause tut so ein Erfolgserlebnis sehr gut. Denn jetzt geht’s erst richtig los."

Das ÖSV-Team für Sölden auf einen Blick
Benjamin Raich, Marcel Hirscher, Romed Baumann, Philipp Schörghofer, Hannes Reichelt, Christoph Nösig, Björn Sieber, Stephan Görgl, Bernhard Graf, Michael Zach und Matthias Mayer