© Head
Nächster Wechsel im Ski-Weltcup: Head begrüßt einen neuen Speedfahrer in seinen Reihen. Der Südtiroler Werner Heel verlässt Rossignol und fährt ab sofort auf Skiern aus Kennelbach zu neuen Erfolgen. Nach nur einem Testtag war er bereits von seinem neuen Material überzeugt. Heel wird mit Ski, Skischuhen und Bindung das Komplettpaket von Head bekommen. Der Vertrag läuft bis 2014.

Neue Motivation für Heel
"Das ist eine neue Motivation für mich. Die Erfolge von Hermann Maier, Bode Miller und Didier Cuche haben bewiesen, wie schnell das Material von Head ist. Ich habe ein professionelles und junges Team kennengelernt und freue mich riesig auf die Zusammenarbeit", schilderte der Italiener die Beweggründe für seinen Wechsel.

Einen Schritt weiter gehen
Heel ist längst eine feste Größe in den schnellen Disziplinen. Im Februar 2008 feierte der 28-Jährige seinen ersten Weltcupsieg, zwei weitere folgten bislang. Insgesamt sieben Mal stand er auf dem Siegerpodest. Bei den Olympischen Winterspielen verpasste er als Vierter im Super-G die Medaillenränge nur knapp. Bei Head soll nun der nächste Karriereschritt erfolgen.

Eliasch: "Sympathischer Typ"
"Werner hat sehr viel Potenzial und ist ein exzellenter Rennläufer. Er war schon Zweiter im Super-G-Weltcup und Dritter in der Abfahrtswertung. Wir wollen mit ihm zusammen einen Schritt weiter gehen", erklärte Rainer Salzgeber, Head Rennsportleiter. Auch Johan Eliasch, Head CEO, begrüßte den Neuzugang: "Werner ist ein ganz sympatischer Typ und ein toller Sportler. Ganz Südtirol und Italien fiebern mit ihm mit. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!"