Nur zwei Tage nach ihrem Weltcupsieg in Garmisch-Partenkirchen hat Marlies Schild auch den Slalom bei den nationalen Meisterschaften in Österreich dominiert. Die 28-Jährige gewann am Montag (15.03.) das Rennen mit mehr als drei Sekunden Vorsprung.

Italienerin Curtoni Zweite
Die nationalen Meisterschaften in Österreich werden mit internationaler Beteiligung ausgetragen. Am Montag deklassierte dabei Marlies Schild die gesamte Slalomkonkurrenz. Die olympische Silbermedaillengewinnerin benötigte in Innerkrems 1:38,48 Minuten für beide Durchgänge. Zweite in diesem Rennen wurde die Italienerin Irene Curtoni in 1:41,75 Minuten vor Marina Nigg aus Liechtenstein (1:42,26). Als zweitbeste Österreicherin erreichte Carmen Thalmann den sechsten Rang. Dritte der österreichischen Wertung wurde Evelyn Pernkopf.

Pernkopf sichert sich Titel im Riesenslalom
Am Dienstag folgte dann die nächste Entscheidung. Im Riesenslalom sicherte sich Evelyn Pernkopf in Abwesenheit von Kathrin Zettel ihren ersten Titel. Die 20-Jährige behielt nach Zwischenführung im Finale die Nerven und brachte den Sieg unter Dach und Fach. In 2:28,73 Minuten verwies sie Bernadette Schild und Cornelia Tiefenbacher auf die Plätze. Super-G-Olympiasiegerin Andrea Fischbacher wurde nur Fünfte. Michaela Kirchgasser, die nach Platz zwei im Slalom im Finale ausschied, enttäuschte als 33. des Rennens.