© FISCHER
Kathrin Hölzl hat sich im ersten Durchgang des Riesenslaloms der Damen eine perfekte Ausgangsbasis gesichert. Im ersten Durchgang sie in 1:04,72 Minuten Bestzeit, dicht gefolgt von Tina Maze (+0,03) und Elisabeth Görgl (+0,14).

Zettel liegt zurück
Vor dem letzten Lauf der Saison führte Hölzl die Riesenslalomwertung mit 26 Punkten vor Verfolgerin Kathrin Zettel aus Österreich an. Zettel erwischte keinen perfekten Lauf und muss nun im Finale einen Rückstand von 85 Hundertsteln aufholen, um Hölzl die kleine Kristallkugel noch zu entreißen. Der Deutschen reicht ein zweiten Platz, um den Gesamtsieg zu sichern.

Riesch und Rebensburg schnell
Auch die Olympiasiegerinnen Maria Riesch und Viktoria Rebensburg sind noch im Rennen um den Tagessieg dabei. Beide verloren nur rund zwei Zehntelsekunden auf die Bestzeit und liegen damit aussichtsreich auf den Plätzen vier und fünf. Der einzige Ausfall des Durchgangs betraf Lindsey Vonn. Die Amerikanerin stürzte, blieb aber unverletzt.