Wittenburg Erstmals in der Geschichte des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) fand in der ersten Augustwoche ein großes Sommertrainingscamp statt. Und das im hohen Norden. Dafür wurde die Piste des alpincenters Hamburg-Wittenburg für die rund 250 Aktiven exklusiv angemietet. Zu Gast waren die besten Skiläufer Österreichs. Zum Abschluss des Camps zeigte sich Stefan Schwab, Nachwuchs-Cheftrainer des ÖSV, begeistert: „Es war ein Spitzen-Trainingslager, dass allen eine Menge Spaß gemacht hat. Die Pisten haben Weltcupqualität und die Gastfreundschaft in Wittenburg ist überwältigend. Wir werden wiederkommen“.

Mehr Ski-Prominenz, auch aus Deutschland
Ohnehin kommen in diesen Wochen zahlreiche internationale Profi-Rennteams ins alpincenter zum Sommertraining, so u. a. aus Schweden, Finnland, Liechtenstein, Österreich, Monaco, Italien, Bulgarien, Russland oder der Schweiz. Aus dem deutschen Team waren vor Kurzem Felix Neureuther und die DSV Weltcup-Damen u.a. mit Maria Riesch zu Gast. Insgesamt haben sich in diesem Sommer rekordverdächtige 100 Teams im alpincenter in diesem Sommer angemeldet.