Hermann Maier hat Rückenprobleme und muss nun sogar um seinen Start bei den Überseerennen bangen. Bei einer Kernspintomografie wurde ein Riss der Bandscheibe zwischen viertem und fünftem Lendenwirbel diagnostiziert. Rund einen Monat vorher hatte Maier sich beim Training eine Stauchung zugezogen.

Keine Operation
Die gute Nachricht ist, dass der 35-Jährige wohl nicht operiert werden muss. Derzeit kann Maier aber nicht trainieren - und auch nicht Skifahren. Der 'Herminator' will sich nun Zeit nehmen, um wieder völlig fit zu werden. Erst dann kommt ein Weltcup-Start für ihn in Betracht: „Jetzt muss ich mir einfach Zeit nehmen, um wieder dorthin zu gelangen, wo ich im Sommer und beim Übersee-Training in Chile schon war".