Urs Lehmann ist der neue Präsident des Schweizer Ski-Verbandes Swiss-Ski. Der Abfahrtsweltmeister von 1993 löste bei der 104. Delegiertenversammlung am 5. Juli 2008 erwartungsgemäß den bisherigen Chef Duri Bezzola ab.

Lehmann und Zurbriggen im Präsidium
In Saas-Fee gab es bei der Abstimmung um das Amt des neuen Präsidenten keine Überraschungen: Urs Lehmanns Wahl galt im Vorfeld als sicher, es hatte sich auch bis zum Schluss kein Gegenkandidat aufstellen lassen. Neben Lehmann kam mit Pirmin Zurbiggen noch eine weiterer bekannter Ex-Alpiner ins neue Präsidium.


St. Moritz ist der Schweizer Kandidat
Weniger Einigkeit gab bei der Auswahl des eidgenössischen Kandidaten für die Austragung der alpinen Weltmeisterschaften in den Jahren 2015 bis 2019. Hier hatte neben St. Moritz auch Crans Montana den Hut in den Ring geworfen. Die Delegierten entschieden sich letztlich doch deutlich zugunsten von St. Moritz, das mit einem Stimmenverhältnis von 1766 zu 908 die Stichwahl gewann und nun der kommende Kandidat aus der Schweiz ist.