Auch die ÖSV Speed-Kombi-Trainingsgruppe bereitet sich derzeit mit harten Konditionseinheiten auf die kommende Saison vor. Hermann Maier, Michael Walchhofer, Andi Buder, Hans Grugger, Klaus Kröll, Mario Scheiber und Romed Baumann waren vor allem auf dem Sattel ihrer Räder zu finden. Im Trainingslager in Seekirchen gab es aber auch etwas Abwechslung für die Stars.

Scheibers Schulter schmerzt weiter
Vom 8. bis 12. Juni weilten die Österreicher in Seekirchen und lernten dort vor allem die Radstrecken der Umgebung kennen. Rund 100 Kilometer pro Tag standen auf der Tagesordnung, um die Physis-Grundlagen für den kommenden Winter zu legen. Noch nicht ganz fit ist weiterhin Mario Scheiber, der noch an Schulterproblemen laboriert. Das Kondi-Programm wird noch bis zum August den Trainingskalender dominieren, am 15. August fliegen die Cracks dann nach Chile in den Schnee.


Hohe Ziele für die neue Saison
In Seekirchen gab es aber auch noch etwas Abwechslung für Maier und Co. Neben einem Besuch der EM-Partie Griechenland gegen Schweden in Salzburg stand eine Kajak-Tour auf dem Plan, danach zeigten die Skifahrer ihr koordinatives Können bei Sprüngen vom Zwei-Meter-Brett. Dass sie dabei auch \'baden\' gingen, kann sicher nicht symbolisch verstanden werden, denn Maier und Walchhofer wollen in der nächsten Saison bei der Vergabe der Speed-Kugeln wieder ganz vorne mitmischen.