Nach seinem Sturz beim Riesenslalom von Bad Kleinkirchheim am vergangenen Samstag ist das Skijahr für Rainer Schönfelder beendet. Der Österreicher zog sich einen Haarriss im Oberarm und Prellungen am ganzen Körper zu.

Auch Myhre und Burtin verletzt
Für Rainer Schönfelder war der Sturz doppelt bitter, denn ausgerechnet bei seinem ersten Weltcup-Rennen vor heimischem Publikum in Kärnten, für das er sich so viel vorgenommen hatte, passierte das Missgeschick, das ihn nun um die letzten Rennen in 2007 bringt. Der Haarriss im linken Oberarmkopf und die Prellungen zwingen den 30-Jährigen zu einer Pause bis zum Jahreswechsel. Auch Lars Elton Myhre aus Norwegen und der Franzose Raphael Burtin kamen in Bad Kleinkirchheim zu Fall. Myhre zog sich eine Knieverletzung zu und bei Burtin wurden mehrere Rippenbrüche diagnostiziert.


Comeback in Adelboden?
Schönfelder hofft auf ein Comeback am ersten Januarwochenende (5./6.1.). Dann stehen für die alpinen Techniker in Adelboden (SUI) ein Riesenslalom und ein Slalom auf dem Programm.