In Beaver Creek wechseln die Skistars aus Österreich und der Schweiz ihre Sportart. Das Einlagespiel dient als Werbung für die Fußball-Europameisterschaft 2008 in den beiden Alpenländern.

Fünf gegen fünf auf Kunstrasen
Nach dem ersten Abfahrtstraining soll das Spiel auf einem Kunstrasenkleinfeld ausgetragen werden. Gespielt wird fünf gegen fünf. Verstärkt werden die Ski-Cracks von ehemaligen Fußballern. Für Österreich treten unter anderem Mario Matt und Michael Walchhofer zusammen mit den Ex-Fußballern Peter Artner und Gerhard Rodax an. Die Schweizer wollen mit Didier Cuche, Daniel Albrecht und Marc Berthod das Prestigeduell gewinnen. Unterstützt werden die Eidgenossen vom ehemaligen Fußball-Profi Georges Bregy.


Sponsoren hatten Idee für das Fußballspiel
Die Idee hatten die Sponsoren der beiden Ski-Nationalmannschaften, Swisscom und A1. Beide gehören dem offiziellen Sponsorenpool der UEFA EURO 2008 an. Dank der Unterstützung des europäischen Fußballverbandes UEFA, von Ski Austria und Swiss-Ski kam das Fußballländerspiel auf amerikanischem Boden zustande.