Fünf Tage vor dem Weltcup-Auftakt in Sölden (AUT) am 27. und 28. Oktober melden die Verantwortlichen hervorragende Bedingungen. Nachdem es geschneit hat, herrscht auf der Strecke in Sölden eine gute Grundpräparierung.


Perfekte Bedingungen auf dem Gletscher
Pistenchef Rainer Gstrein ließ Natur- und Maschinenschnee mischen, sodass auf der Rennstrecke für den ersten Riesenslalom der Saison gute Bedingungen herrschen. Im Laufe der Woche wird die Strecke auf dem Rettenbachferner weiter bearbeitet, um die Piste bis zum Damenrennen am Samstag perfekt hinzubekommen. Im vergangenen Jahr war das erste Rennen der Saison dem warmen Wetter zum Opfer gefallen.