Der internationale Skiverband FIS hat nun den vorläufigen Rahmenterminplan für die übernächste Weltcup-Saison veröffentlicht. Demnach minimiert sich die Zahl der Wettkämpfe in Südtirol im Anschluss an die Südtiroler Skiweltcupwoche auf die drei Rennen in der Abfahrt und dem Super-G in Gröden sowie auf den Riesenslalom in Alta Badia. Noch nicht ganz sicher ist das Abfahrtsrennen in Bormio vor Silvester. Hier könnte der Klassiker 2008/2009 eventuell nicht stattfinden.


Slalomrennen zukünftig nicht mehr in Südtirol
Die Standorte in Gröden und Alta Badia werden auch in naher Zukunft den Weltcup-Zirkus in den Disziplinen Speed und Riesenslalom empfangen, im Slalom allerdings wird ein neuer Austragungsort von dem Weltcupkomitee der FIS bestimmt. Die Anwärter hierauf sind Sestriere, Madonna di Campiglio und Flachau.