Tom Rothrock vom US-Skiteam hat seine Karriere beendet. Der Technik-Spezialist möchte in Zukunft nicht mehr so viel reisen und sich daher mit anderen Dingen als dem alpinen Weltcup beschäftigen.

Skicross als Alternative?
Rothrock hat in seiner Karriere an drei Weltmeisterschaften teilgenommen und schaffte insgesamt vier Top Ten-Plätze im Weltcup. Zudem nahm er 2002 an den Olympischen Winterspielen in Salt Lake City teil. Da Rothrock aber nach eigener Aussage fit und motiviert ist, weiterhin Skirennen zu fahren, wäre Skicross eine Alternative für ihn. Dort gibt es professionelle Rennen in den USA, sodass Rothrock nicht mehr so viel reisen müsste. Eine weitere Alternative ist, so Rothrock, den Nachwuchs zu trainieren.