Neulich noch nackt in Wengen unterwegs, meldet sich Rainer Schönfelder für die anstehenden Rennen krank. Aber nicht etwa, weil sich der Österreicher bei seinem gewagten Ritt auf dem Lauberhorn verkühlt hat, sondern weil ihn noch immer Verletzungen aus der Vergangenheit plagen.


Zeit zum Erholen
Schmerzen in der Leiste sowie Stürze im Training haben Schönfelder zum Entschluss kommen lassen, auf das Weltcup-Wochenende in Frankreich zu verzichten. Vor allem in Hinblick auf die WM haben ihm auch seine Ärzte empfohlen, eine Pause einzulegen. Nach therapeutischen Maßnahmen liegt ein Comeback in Kitzbühel nahe, insofern das Wetter es zulässt.