Das französische Team hat einen weiteren Ausfall zu beklagen. Bei einem Parallelslalom im italienischen Aostatal kurz vor Weihnachten stürzte Stephane Tissot schwer und brach sich das linke Schien- und Wadenbein.

WM findet ohne Tissot statt
Der 27-Jährige, der zum Saisonauftakt im Slalom im finnischen Levi den vierten Platz belegte, muss somit auch auf eine Teilnahme an der alpinen Ski WM in Aare verzichten.