Das dritte und letzte Training der Herren in Lake Louise (CAN) zur Abfahrt am Samstag, den 25. November, haben die österreichischen Speedfahrer dominiert. Sie belegten gleich die ersten fünf Plätze. Schnellster war Andreas Buder in der Zeit von 1:51.56 Minuten vor seinem Landsmann Johann Grugger, der neun Hundertstel dahinter war. Dritter wurde Mario Scheiber.

Raich verzichtet
Die weiteren Favoriten auf den Sieg am Samstag kamen ebenfalls unter die Top 20. So landete Michael Walchhofer, der bei der Abfahrt die Startnummer 30 tragen wird, auf den 14. Rang. Bode Miller aus den USA wurde Siebter, während Hermann Maier auf den 17. Platz kam. Benjamin Raich verzichtete auf einen Start beim letzten Training.

Keppler und Stehle für den DSV am Start
Stephan Keppler zeigte sich am Freitag beim letzten Training verbessert und belegte den 30. Rang. Johannes Stehle landete auf Rang 61. Diese beiden Athleten werden auch bei der Abfahrt für den DSV an den Start gehen.