Nach der Freigabe des Österreichischen Skiverbandes hat Kilian Albrecht nun einen Wechsel nach Bulgarien angekündigt. Offenbar benötigt der Österreicher, der in der vergangenen Saison im Weltcup zweimal unter die Top 20 fuhr, nur noch seinen neuen Pass.

Start schon in Beaver Creek?
In der Vergangenheit hatte er mehrmals einen Wechsel versucht, auch Ungarn war vor wenigen Wochen im Gespräch. Nun hat er mit der Hilfe von Marc Girardelli, der die Funktion eines Beraters für den bulgarischen Skiverband innehat, die entscheidenden Schritte vollzogen, um vielleicht schon in Beaver Creek für das bulgarische Skiteam an den Start zu gehen. Einzig der Pass fehlt noch zu einem Wechsel.


Hohe Startnummer aufgrund von Leistungsdefiziten
Falls es zu einem Start beim zweiten Übersee-Rennen kommt, wird Albrecht allerdings das Feld von hinten aufrollen müssen. In der Weltrangliste ist er mittlerweile weit nach hinten abgerutscht und muss deshalb mit hohen Startnummern jenseits der 50 ins Rennen gehen. Dann wird sich zeigen, ob das Material stimmt, denn sobald ihm die Startgenehmingung von der FIS erteilt wird, geht Kilian Albrecht auf neuen Skiern der japanischen Firma Hart in die Rennen, für die er in den vergangenen Monaten selbst getestet hat.