Wie viele andere Nationen auch, bereiten sich die alpinen Ski-Teams der Schweiz in der Woche vor dem nächsten Weltcup vor Ort in Nordamerika auf die dort bald stattfindenden Wettkämpfe vor.

Programm bis zum Weltcup
Das Programm für die Damen und Herren steht bereits fest. Trainieren werden die Nominierten nacheinander in den kanadischen Orten Nakiska und Panorama, um danach zu den jeweiligen Weltcups nach Aspen, Lake Louise und Beaver Creek zu reisen. Dabei erhalten auch zwei Damen - Monika Dumermuth und Ella Alpiger - und Europacup-Starter Bernhard Matti, die nicht zum A-Kader gehören, die Chance zu einem Einsatz.


Starterinnen:
Abfahrt und Super-G:
Sylviane Berthod
Catherine Borghi
Carmen Casanova
Martina Schild
Dominique Gisin
Fränzi Aufdenblatten
Nadia Styger
Monika Dumermuth
Ella Alpiger

Kombination:
Fränzi Aufdenblatten
Nadia Styger
Fabienne Suter

Slalom und Riesenslalom:
Rabea Grand
Jessica Pünchera
Sandra Gini
Aïta Camastral

Starter:
Olivier Brand
Didier Cuche
Didier Défago
Jürg Grünenfelder
Tobias Grünenfelder
Ambrosi Hoffmann
Bruno Kernen
Silvan Zurbriggen
Bernhard Matti