Der Ski-Weltcup geht am letzten Novemberwochenende in Nordamerika weiter. Nach der Anreise waren die Skifahrerinnen des österreichischen Skiverbandes direkt mit Schwierigkeiten konfrontiert. Ihr Gepäck war nicht mitgekommen.

Reise nach Nordamerika angetreten
Nach ihrem hervorragenden Auftakt im finnischen Levi haben sich die Technikspezialistinnen des österreichischen Damenteams unverzüglich auf den Weg nach Colorado (USA) gemacht. Dort wollten sie schnellstmöglich mit den Vorbereitungen auf die Rennen in Übersee beginnen.


Gepäck trifft einen Tag später ein
Ein logistisches Problem verhinderte jedoch den sofortigen Einstieg ins Training. Das gesamte Gepäck - also auch die Skier der Damen - traf mit Verspätung ein, so dass das Training erst am Mittwoch aufgenommen werden konnte.

Slalom und Riesenslalom in Aspen
Am 25. und 26. November wird es dann ernst für Marlies Schild und Co. Dann heißt es in Aspen, an die guten Leistungen aus Levi anzuknüpfen und auch beim Riesenslalom ihr Können zu demonstrieren.