Nach einem schweren Trainingssturz des Schweden Fredrik Nyberg ist bisher unklar, ob er noch einmal in den alpinen Ski-Zirkus zurückkehrt. Die Weltcup-Saison ist jedenfalls beendet, bevor sie angefangen hat.

Schwerer Sturz auf der Reiteralm
Am Freitag, den 10.November erlitt der Schwede einen schweren Sturz auf der Reiteralm in der Steiermark, wo er sich für die anstehenden Weltcup-Rennen vorbereiten wollte. Die Folgen waren eine Gehirnerschütterung und eine Operation am Knie, da ihm mehrere Bänder und der Meniskus gerissen waren.

Top-Fahrer mit 37 Jahren
Nyberg ist einer der Oldies im alpinen Skizirkus. Trotz seiner 37 Jahre wollte er in diesem Winter noch einmal angreifen und auch ganz vorne mitmischen. Dass er dazu nach 18 Jahren immer noch in der Lage ist, hat er in der letzten Saison eindrucksvoll unter Beweis gestellt, indem er in Riesenslalom-Wettbewerben dreimal auf das Podest fuhr.


Fortsetzung der Karriere ungewiss
Noch ist nicht sicher, ob Fredrik Nyberg in der Saison 2007/2008 wieder an den Start gehen wird. Von seinen Ärzten erhält er grünes Licht, da sie im Heilungsprozess nicht mit Schwierigkeiten rechnnen. Allerdings wird sich erst in den nächsten Monaten zeigen, wie Nyberg selbst zu einem Comeback steht.