Am vergangenen Wochenende fand in Flims (SUI) die Delegiertenversammlung des Schweizer Ski-Verbands statt. Dabei wurde der ehemalige Abfahrts-Weltmeister Urs Lehmann in das Präsidium gewählt. Zudem wurden die zurückgetretenen Sonja Nef und Paul Accola zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Ehrenmitgliedschaft für Nef und Accola
Der 37-jährige Urs Lehmann wurde in das Präsidium des Verbandes gewählt. Der Abfahrts-Weltmeister von 1993 setzte sich in einer Abstimmung gegen Beat Flüeler durch. Mit großem Beifall wurden die neuen Ehrenmitglieder Sonja Nef und Paul Accola begrüßt. Diese hatten in der Vergangenheit ihren Rücktritt erklärt und sind zu Ehrenmitgliedern ernannt worden.

Präsident blickt zuversichtlich in die Zukunft
Präsident Duri Bezzola hob in seiner Rede die Weichenstellung für die Zukunft hervor. Durch die Anpassung der Strukturen und der neuen Priorisierung der Sportarten sind laut Bezzola wichtige Entscheidungen getroffen worden. Ebenso stimmt Bezzola die neue Nationale Akademie Ski alpin in Brig zuversichtlich, die nun neu gestartet wurde und die Nachwuchsförderung optimieren soll.