US-Skirennläufer Ted Ligety wurde beim alljährlichen Kongress des US-Skiverbands mit der höchsten Auszeichnung, dem Beck International Award, geehrt. Nach seinem überraschenden Olympiasieg in Turin wurde Ligety damit von seinem Skiverband belohnt.

Zahlreiche Erfolge
Der 21-jährige Ligety gewann bei den Olympischen Winterspielen in Turin als erster US-Skirennläufer die Goldmedaille in der Kombination. Nach den Spielen holte er sich beim Riesenslalom in Yongpyong (KOR) seinen ersten Weltcup-Sieg und wurde zum Abschluss der Saison US-Meister im Slalom und in der Kombination. Ebenfalls beim Kongress ausgezeichnet wurden Julia Mancuso, die in Turin die Goldmedaille im Riesenslalom gewann sowie der Technik-Trainer der US-Herren, Mike Morin.