Mit den erfahrenen Athleten Thomas Grandi, Allison Forsyth und Geneviève Simard an der Spitze geht das kanadische Ski-Team in die nächste Saison. Ken Read, Präsident des kanadischen Skiverbandes, gab am vergangenen Wochenende die Kadereinteilung für die Saison 2006/2007 bekannt.

Aufwärtstrend unverkennbar
Thomas Grandi fuhr in der vergangenen Saison insgesamt fünfmal auf das Podest und war damit erfolgreichster Athlet des Teams. Simard konnte sich ebenfalls auszeichnen und fuhr zweimal auf den zweiten Platz, während Forsyth in der nächsten Saison ihr Comeback geben wird, nachdem sie Mitte Februar 2006 einen Kreuzbandriss erlitt. Alles in allem konnten sich die kanadischen Athleten zwölfmal auf dem Podium platzieren, was doppelt soviel war wie in der Saison 2004/2005 und mit insgesamt 3060 Punkten fuhren sie die höchste jemals erreichte Punktzahl ein. Die hervorragende Jugendarbeit im kanadischen Skiverband dokumentierten auch die fünf gewonnenen Medaillen bei der Junioren-Weltmeisterschaft in diesem Jahr.

Die Kader

Damen
  • Brigitte Acton
  • Emily Brydon
  • Allison Forsyth
  • Gail Kelly
  • Sherry Lawrence
  • Christina Lustenberger
  • Shona Rubens
  • Geneviève Simard
  • Kelly VanderBeek


  • Herren
  • Patrick Biggs
  • François Bourque
  • Julien Cousineau
  • Thomas Grandi
  • Erik Guay
  • Stefan Guay
  • Jeffrey Frisch
  • Jan Hudec
  • Michael Janyk
  • John Kucera
  • Vincent Lavoie
  • Manuel Osborne Paradis
  • Jean-Philippe Roy
  • Ryan Semple
  • Gareth Sine
  • Brad Spence
  • Paul Stutz