Die Rennsportabteilung von MARKER/VÖLKL freut sich über einen hochkarätigen Neuzugang: Nadia Styger wird ab der nächsten Saison das MARKER/VÖLKL Weltcup-Team verstärken! Die Speed-Spezialistin aus Sattel bei Zug in der Schweiz hat vor allem in der vergangenen Saison mit zwei Weltcup-Siegen im Super-G (Aspen/USA, Hafjell/NOR) und zwei Schweizer Meistertiteln (Super-G, Abfahrt) auf sich aufmerksam gemacht.

Mit Tests sehr zufrieden
Mit dem Wechsel des Ausrüsters möchte Nadia Styger ihr rennfahrerisches Potenzial in Zukunft noch besser ausschöpfen: "Der VÖLKL RACETIGER ist ein enorm schneller Ski, der mir sehr gut liegt. Das habe ich in ausgiebigen Materialtests herausgefunden. Hinzu kommt, dass die Athleten bei MARKER/VÖLKL von einem eher kleinen, dafür aber umso professionelleren Racing-Team betreut werden. Die besten Voraussetzungen, dass ich jetzt noch erfolgreicher im Weltcup unterwegs sein werde als bisher," so die sympathische Schweizerin.

Starkes Damen-Team
"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Nadia Styger eine weitere schnelle Fahrerin für uns gewinnen konnten. Mit ihr und unserem starken Damen-Team rund um die Olympiamedaillen-Gewinnerinnen Martina Schild (CH), Alexandra Meissnitzer (AUT), Tanja Poutiainen (FIN) und Nicole Hosp (AUT) sind wir für den Winter 06/07 hervorragend aufgestellt," so Dr. Christoph Bronder, Vorsitzender der Geschäftsführung der MARKER VÖLKL Gruppe.


Wichtig für den Schweizer Skimarkt
Reto Furrer, Geschäftsführer der VÖLKL Schweiz AG, ergänzt aus Vertriebssicht: "Die Verpflichtung von Nadia Styger ist nicht nur eine optimale sportliche Verstärkung, sondern sie ist für uns auch im Hinblick auf den Schweizer Skimarkt von strategischer Bedeutung. Insbesondere unsere Kompetenzen im Bereich der innovativen Rennsport-Technologien werden durch unsere erfolgreichen Schweizer Athletinnen unterstrichen".

Styger auf den Spuren von Hilde Gerg
An die Seite von Nadia Styger stellt MARKER/VÖLKL Stefan Berthold. Der erfahrene Servicemann, der bis zur vergangenen Saison das Equipment von Hilde Gerg (GER) betreute, wird nun mit seinem Rennsport-Know-how die schnelle Schweizerin unterstützen.