Bereits während der letzten Rennen klagte Anja Pärson über Knieprobleme - nun hat sich die Schwedin erwartungsgemäß einer Knieoperation unterzogen. Dafür wandte sich die Olympiasiegerin an die Spezialisten im Vail Valley Medical Center in Colorado.

Bis zu drei Monate Pause
In den USA wurde die schwedische Ausnahmeathletin am 23. März 2006 am Knie operiert. Nach der Arthroskopie im linken Knie sollen die Knieschmerzen, die vor allem zum Ende der Saison bei Pärson gehäuft auftraten, endlich der Vergangenheit angehören. Vorraussichtlich muss die Gesamtweltcup-Zweite dieses Jahres nun eine zwei- bis dreimonatige Pause einlegen.