Elena Fanchini kann aufgrund eines Knorpelschadens im Knie, den sich die junge Italienerin beim Sturz im Super-G von St. Moritz (SUI) zugezogen hat, nicht bei den Speed-Rennen von Cortina d'Ampezzo (ITA) starten.

Pause bis zu den Olympischen Spielen
Fanchini, die die großen Hoffnungen der italienischen Fans für Turin verkörpert, muss eine Pause bis zu den Olympischen Spielen in Kauf nehmen. Die 20-Jährige hatte bei der WM 2005 in Bormio überraschend die Silbermedaille in der Abfahrt gewonnen. Diese Saison bestätigte die Vizeweltmeisterin aber ihre Fähigkeiten mit dem Sieg der Abfahrt von Lake Louise (CAN).

Anzeige


Italienisches Damenteam schrumpft weiter
Mit der Verletzung von Fanchini wird das italienische Damenteam immer kleiner. Anfang Januar trat Isolde Kostner wegen einer Schwangerschaft früher als geplant zurück. Zudem verletzte sich die junge Johanna Schnarf beim ersten Training für die Cortina-Abfahrt. Bei Schnarf wurde der Bruch des Wadenbeinkopfes diagnostiziert.