Keine Probleme gab es bei der Schneekontrolle , die am 10. Januar durch den Internationalen Ski Verbandes FIS in Kitzbühel vorgenommen wurde. Die Organisatoren sind im Zeitplan.

Ausgezeichnete Schneeauflage
Der FIS-Schneekontrolleur Peter Krogoll aus Deutschland überzeugte sich am Vormittag gemäß dem Weltcup-Reglement zehn Tage vor dem ersten Bewerb vom Zustand der Rennstrecken und gab nach Rücksprache mit dem Renndirektor Günter Hujara 'grünes Licht' für die Hahnenkamm-Rennen. "Die Schneeauflage auf den Rennpisten Streif, Streifalm und Ganslern ist ausgezeichnet. Auf den Rennstrecken ist eine sehr gute Naturschneeauflage, die mit Maschinenschnee vermengt ist. Die Rennpisten sind sehr kompakt, der Ganslernhang wurde gefräst und verspricht sehr kompakt zu werden. Die Arbeiten sind weit vorangeschritten und ich wünsche dem gesamten Organisationskomitee für die kommenden Tage und die Rennwoche viel Erfolg, vor allem Wetterglück", sagte der FIS Schneeinspektor.

Endspurt bei Pistenarbeiten vor dem Klassiker
Die Arbeiten unter der Leitung der erfahrenen HKR Rennstrecken-Teams zusammen mit den Mitarbeitern der Bergbahn AG Kitzbühel gehen nun in den Endspurt. Unterstützt werden die HKR Teams vom Österreichischen Bundesheer, Jägerbatallion 26.

Livebands bei Hahnenkamm-Live
Neu ist der Programmpunkt Hahnenkamm-Live, so wird nach dem Super-G die österreichische Kultband EAV erwartet, die 90 Minuten die Fans mit ihren alten sowie neuen Songs unterhalten werden. Die Fantastischen Vier geben am Samstag, nach der Abfahrt und nach der KitzCharityTrophy mit einem 100-minütigen Liveauftritt ihr Debüt am Fuße des Hahnenkamms. Beim Hahnenkamm-Slalom, zwischen erstem und zweitem Durchgang, wird die Tiroler Partyband V.I.A. die Hahnenkammfans mit ihrer flotten Musik unterhalten. Die Hahnenkamm-Organisatoren haben dafür zwei Showbühnen im Zielgelände aufgebaut und das besondere ist, dass die Eintrittskarten für die Skirennen gleichzeitig für die Konzerte gültig sind.

Keine Preiserhöhung seit drei Jahren
Bemerkenswert ist, dass sich die Kartenpreise für die Hahnenkamm-Rennen seit drei Jahren nicht erhöht haben. Kinder bis 15 Jahre können gratis zuschauen und für Jugendliche gibt es Eintrittskarten zu Sonderpreisen. Den bewährten Shuttleservice der ÖBB gibt es beim diesjährigen Rennen zum zehnten Mal und die Zuschauer werden von den Großparkplätzen im Taktverkehr kostenlos direkt zum Zielgelände gebracht, kostenlos sind auch die offiziellen Hahnenkamm-Parkplätze.

Das Programm im Überblick:
Freitag, 20. Januar 2006:
11:30 Hahnenkamm Super-G
14:00 Hahnenkamm-Live Show „EAV“
18:30 Preisverteilung Hahnenkamm Super-G und
Startnummernübergabe Hahnenkamm Abfahrt (beim Zielhaus)

Samstag, 21. Januar 2006:
11:30 Hahnenkamm Abfahrt
14:00 „KitzCharityTrophy“ (Rasmusleitn)
16:30 Hahnenkamm-Live Show „Die Fantastischen Vier“
18:30 Preisverteilung Hahnenkamm Abfahrt und
Startnummernverlosung Hahnenkamm Slalom (beim Zielhaus)

Sonntag, 22. Januar 2006:
10:30 Hahnenkamm Slalom 1. Durchgang
12:00 Hahnenkamm-Live Show „VIA“
13:15 Hahnenkamm Slalom 2. Durchgang,
anschließend Preisverteilung Hahnenkamm Slalom
und Hahnenkamm Kombination (im Zielgelände Slalom)