Sonja Nef (SUI) hat sich für die Fortsetzung ihrer Karriere entschieden und möchte bei Olympia 2006 noch einmal um Medaillen mitfahren. "Ich habe lange darüber nachgedacht, aber nun freue ich mich auf die neue Saison", meinte die 33-Jährige in einem Interview mit der Schweizer Tageszeitung 'Blick'.

Olympische Medaille als Ziel
Ursprünglich hatte Nef ihren Rücktritt nach dem Weltcup-Winter 2004/2005 geplant, doch die Olympischen Spiele in Turin im Februar 2006 sind für die Schweizerin noch einmal ein angestrebtes Ziel.

Probleme in den letzten beiden Jahren
In den letzten beiden Jahren hatte Nef immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen und fiel auch aufgrund schwacher Leistungen zurück. Sie stand in dieser Zeit nur einmal auf dem Podium und musste 2003 zum bereits siebten Mal am Knie operiert werden. Die Riesenslalom-Weltmeisterin von 2001 hofft nun, ihre Karriere mit einem guten Ergebnis zu beenden, wie sie in dem Interview erläuterte.

Zwei Medaillen bereits gesammelt
Neben dem Weltmeistertitel in St. Anton 2001 holte Nef auch bei Olympia bereits Edelmetall. In Salt Lake City 2002 sicherte sie sich im Riesenslalom die Bronzemedaille. In ihrer Paradedisziplin konnte sie 2001 und 2002 auch den Disziplinen-Weltcup gewinnen. Insgesamt stehen bislang 15 Weltcup-Siege für die Schweizerin zu Buche.