Skistar Bode Miller muss sich um eine neue Trophäe bemühen. Dem US-Amerikaner ist die große Kristallkugel, die er für den Gewinn des Gesamt-Weltcups bekommen hatte, auf dem Rückflug in die USA zu Bruch gegangen.

Im Fluggepäck zerbrochen
Miller hatte die Kugel in seinem restlichen Fluggepäck transportiert und stellte bei der Ankunft in seiner Heimat New Hampshire fest, dass die Trophäe in kleine Stücke zerbrochen war. Nach Angaben eines FIS-Offiziellen besteht aber die Möglichkeit, dass Miller eine Ersatzkugel bekommen könnte.

Probleme mit Medaillen
Schon in der Vergangenheit hatte der 27-Jährige immer wieder Probleme, seine Trophäen zu sichern. So verlor er bei der WM 2003 in St. Moritz (SUI) sein Kombinations-Gold auf der Toilette, als er einen wackelnden Toilettendeckel festigen wollte. Zwei Jahre später wurde seine kurz zuvor gewonnene Super-G-Goldmedaille in einer Bar in Bormio (ITA) gestohlen, doch dann von einem ehrlichen Finder wieder zurückgebracht.