Der Slalom der Damen sowie der Riesenslalom der Herren bildeten den Abschluss der internationalen deutschen Meisterschaften in Berchtesgaden. Dabei gewannen Monika Bergmann-Schmuderer und Felix Neureuther die letzten zu vergebenen Titel. Die Organisatoren hatten mit der Wärme zu kämpfen und konnten nur durch hohen Einsatz gute Bedingungen für alle Athleten schaffen.

Bergmann-Schmuderer beste Deutsche auf Platz zwei
Den Slalom der Damen in Berchtesgaden gewann die Japanerin Noriyo Hiroi vor Monika Bergmann-Schmuderer, die als bestplatzierte Deutsche damit den Titel gewinnen konnte. Ebenfalls auf das Siegerpodest der deutschen Meisterschaften fuhren Annemarie Gerg und Sabrina Beer, die auf die Plätze fünf und sechs im Slalomrennen kamen.

Eckert verliert Führung
Im Riesenslalom der Herren kam der Sieger ebenfalls nicht aus Deutschland. Der Österreicher Hannes Reiter gewann das Rennen vor Felix Neureuther, der sich seinerseits damit den deutschen Meistertitel sichern konnte. Nach dem ersten Durchgang hatte noch Florian Eckert vorne gelegen, doch er fiel dann auf den fünften Rang zurück und wurde deutscher Vizemeister. Drittbester Deutscher war Peter Strodl.