Die Führende im Abfahrts-Weltcup, Renate Götschl aus Österreich, unterstrich im Abschlusstraining zur Abfahrt der Damen in San Sicario (ITA) ihre Favoritenstellung. Sie fuhr in 01:53.95 Minuten die Bestzeit vor Lindsey Kildow (USA), die ein Zehntel hinter Götschl war. Dritte wurde die Französin Ingrid Jacquemod mit 0,45 Sekunden Rückstand. Anders als in den Speed-Rennen zuvor gab es am Donnerstag kein Taktieren, denn es wird kein Nummern-Rennen erwartet, so dass die Favoritinnen mit den Startnummern 20 und höher keine Nachteile befürchten müssen.

Gerg mit Aufwärtstrend
Hilde Gerg vom DSV zeigte im Abschlusstraining eine gute Leistung. Sie konnte die viertschnellste Zeit fahren und gehört in dieser Form zu den Favoritinnen am Samstag. Martina Ertl ging nach ihrem Verzicht vom Vortag diesmal an den Start und landete auf dem 20. Platz. Die weiteren deutschen Starterinnen Stefanie Stemmer (PLatz 47), Ellen Hild (Rang 51)und Monika Bergmann-Schmuderer (Platz 57) waren wie schon am Mittwoch nicht im Vorderfeld platziert.

Die kompletten Ergebnisse des zweiten Trainings sind unten als PDF-Datei angefügt.