Beim einzigen Training zur Abfahrt der Herren in Beaver Creek (USA) war der Österreicher Fritz Strobl der Schnellste. Er benötigte für die Strecke 01:41.01 Minuten und war damit neun Hundertstel Sekunden schneller als sein Teamkollege Hermann Maier. Auch Maiers großer Rivale Bode Miller (USA) zeigte sich beim ersten Showdown in guter Form. Er fuhr im Training die drittbeste Zeit. Direkt hinter Miller war schon Daron Rahlves (USA) zu finden.

Zwei DSV-Fahrer am Start
Der DSV war mit zwei Aktiven am Start, die beide noch nicht im Vorderfeld platziert waren. Max Rauffer kam auf den 26. Rang und Florian Eckert war am Ende auf Platz 43 zu finden. Der Norweger Lasse Kjus konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an den Start gehen und wird damit bei der Abfahrt am Samstag fehlen.

Die kompletten Ergebnisse des Trainings sind unten als PDF-Datei angefügt.