Janica Kostelic (CRO) will Ende November ihr Comeback im alpinen Weltcup-Zirkus geben. Die dreifache Ski-Olympiasiegerin und zweifache Gesamt-Weltcup-Siegerin hat seit März 2003 keine Rennen mehr bestritten und arbeitet nun intensiv an ihrem Comeback. "Ich weiß nicht, was meine Form im Moment wert ist, doch bis zur WM sollte sie wieder passen", erklärte Kostelic laut einem Zeitungsbericht in 'Jutarnji List'.

Krankheit im Griff
Die 22-Jährige konnte in der jüngsten Vergangenheit nach zahlreichen Operationen (drei Mal am Knie und ein Mal an der Schilddrüse) keine Rennen bestreiten. Doch die Schilddrüsen-Krankheit scheint sie nun im Griff zu haben: "Glücklicherweise bereitet mir die Schilddrüse keine Probleme mehr. Ich nehme Medikamente, die sehr gut helfen", so Kostelic, die aber weiterhin über Knieschmerzen klagt. "Manchmal tut’s weh, manchmal nicht, und es wird mit Injektionen behandelt."

Topform soll bis zur WM erreicht sein
Die Kroatin möchte bereits bei den Übersee-Rennen Ende November in Aspen ihr Weltcup-Comeback geben. Ein Slalom und ein Riesenslalom stehen dann auf dem Programm. Bis zu den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Bormio (29.1.-13.2.) will Kostelic wieder in Topform sein. Ein Highlight für sie soll aber auf jeden Fall ihr Heimrennen am 20. Januar in Zagreb werden, wo ein Nachtslalom geplant ist. "Dort zu fahren, ist schon immer mein Traum gewesen", so Kostelic. "Alle Siege sind wertvoll, doch zu Hause ist eben zu Hause."