Berchtesgaden ist noch ein Geheimtipp unter Freeridern. Das Skigebiet am Jenner besticht durch eine hervorragende Infrastruktur und sehr vielen Varianten- und Tourenmöglichkeiten. Abfahrten im Pulverschnee fernab der Pisten mit traumhaften Watzmann-Panorama lassen das Herz vieler Freeriders höher schlagen. Da das Skigebiet nur auf eine Höhe von bis zu 1.800 Metern reicht, empfiehlt es sich, vorher die Schneelage zu klären. Guides aus der Region kennen das Gebiet wie ihre Westentasche und befahren an speziellen Events die besten Hänge gemeinsam mit den Gästen. Um an unberührte Pulverschneehänge zu gelangen, reicht oft schon der Lift und eine kurze Abfahrt zum Einstieg in die Freeride-Varianten.

Seit der Saison 2018/2019 ist die neue Jennerbahn übrigens bis zur Mittelstation in Betrieb. Sie bringt euch komfortabler denn je in Richtung Skigebiet.


Daten und Fakten


Skigebiet Jenner

Touristeninformation Berchtesgadener Land: www.berchtesgadener-land.com

 

Anreise


Auto
Autobahn München-Salzburg (A 8) Ausfahrt Bad Reichenhall.

Bahn
Täglich eine Direktverbindung zwischen Hamburg und Berchtesgaden (IC Königssee).

Flug
Günstige Flüge mit Airberlin nach Salzburg (von Köln/Bonn, Berlin, Hamburg oder Düsseldorf)

 

Tourentipp für Freerider

Es gibt am Jenner tolle Skitouren ab dem Tal oder ab der Mittelstation bis zum Jennergipfel. Von hier finden Geländeskifahrer je nach Schneesituation mehrere Abfahrtsmöglichkeiten durch das freie Gelände.