Skiinfo verwendet Cookies, um das Website-Angebot zu optimieren, personalisieren und um statistische Daten zu erheben. Diese Cookies helfen uns und unseren Partnern, deine Nutzung von Skiinfo besser zu verstehen und dir passende Werbung anzuzeigen. Mit dem Klick auf den Button "OK" stimmst du der Verwendung von Cookies und der genannten Datenverarbeitung zu. Für weitere Informationen und die Möglichkeit der Anpassung der Cookie-Einstellungen klicke bitte auf Datenschutz-Bestimmungen: Datenschutz
Ok
Deutsch

Schneebericht: Nach dem Schneesturm in den Alpen, wie geht es weiter?

13. Dezember 2018 | Skiinfo

Schneebericht: Nach dem Schneesturm in den Alpen, wie geht es weiter?- ©Méribel Coeur des 3 Vallées/Facebook
Copyright: Méribel Coeur des 3 Vallées/Facebook

Bergbahnen und Skigebiete in Österreich und der Schweiz können aufatmen, denn Frau Holle hat zwischen Samstag und Dienstag jede Menge Schnee in die nördlichen Alpenregionen geschickt. Über einen Meter Neuschnee maß man vielerorts, ganz vorne mit dabei waren die Messtationen auf der Zugspitze, in Arosa, am Arlberg, am Dachstein Gletscher, aber auch in den französischen Regionen der Savoyen versanken die Berge (und Täler) im Schnee.

 

Alle aktuellen Schneefälle findet ihr hier: Deutschland | Österreich | Schweiz | Frankreich | Italien

 

Mitte der Woche gab es für Wintersportler dann die ersten perfekten Powdertage zu genießen. Kalte, trockene Luft aus dem Osten sorgte vielerorts für traumhaftes Winterwetter, das auch noch bis zum Wochenende anhalten dürfte. Wer also in dieser Woche noch die Chance hat, einen Tag auf die Piste zu gehen: Besser wird´s nicht! Bis Samstag herrschen traumhafte Bedingungen, dann soll eine neue Schlechtwetterfront Europas größte Bergkette erreichen und zudem eine deutliche Temperaturerwärmung anstehen. Mehr dazu unten im Wetterausblick für die Alpen.

 

Apropos Alpen: Auch in Deutschlands Mittelgebirgen hat es etwas geschneit, allerdings sieht es derzeit weder im Harz noch in den beliebten Skigebieten im Sauerland (Winterberg, Willingen) nach einem Saisonstart aus - zwar konnte und kann aktuell bei kalten Temperaturen ordentlich beschneit werden, die Bergbahnen haben aber noch kein "Go" für den Skibetrieb angekündigt. Im Erzgebirge hingegen hat es in der Nacht zum Mittwoch auch natürlichen Schneefall gegeben, 10-20cm kamen zusammen. Und so kann man zum Beispiel am Fichtelberg am 14.12. den Skibetrieb starten.

 

 

Die größten Schneefälle und die nächsten Saisonstarts

 

In Deutschland lag der Schwerpunkt der Schneefälle Anfang der Woche im Allgäu und in Berchtesgaden, wo es verbreitet bis zu 50cm Neuschnee gab. Auf der Zugspitze meldete man gar 120cm Schneefall zwischen Samstag und Dienstag. Leider gingen aber auch viele Bergbahnen im Land leer aus oder konnten nur wenige Zentimeter Neuschnee melden. Allerdings: Am Feldberg beginnt nach neuesten Informationen am Donnerstag (13.12.) der Skibetrieb, in mehreren Skigebieten im Erzgebirge, zum Beispiel am Fichtelberg, aber auch im Allgäu starten die ersten Skigebiete in den Winter! Dann wird neben der Zugspitze, wo bereits seit zwei Wochen ein paar Liftanlagen laufen, endlich in weiteren Skigebieten das Skifahren möglich sein. Saisonstarts bevor stehen am Wochenende zum Beispiel auch am Sudelfeld, im Skigebiet Garmisch Classic, am Nebelhorn, in Grasgehren, Balderschwang, am Fellhorn oder auch in Bolsterlang!

 

In Österreichs Skigebieten machte man in den letzten Tagen einen Luftsprung nach dem anderen, denn der Schneesturm brachte massenweise Schnee in die Berge. Im Nordalpenraum von Vorarlberg über Tirol bis in die Tauern waren verbreitet 50-100cm Neuschnee zu verzeichnen. Und so gab es wirklich sehenswerte Bilder aus dem ganzen Land zu bestaunen. Allerdings sorgte der Sturm auch für geschlossene Skigebiete, so zum Beispiel am Kaunertaler Gletscher und am Stubaier Gletscher, wo am Montag nichts ging. Aktuell aber herrschen perfekte Wintersportbedingungen fast im ganzen Land - viel Sonne gibt es in den derzeit knapp 90 geöffneten Skigebieten zu genießen, zu denen sich in den kommenden Tagen noch etwa 80 weitere gesellen werden, die zwischen dem 13.-15.12. ihren ersten Winterbetriebstag feiern. Alle geöffneten Skigebiete in Österreich findet ihr hier.

 

Extreme Neuschneemengen wurden auch aus der Schweiz gemeldet. Über 50cm schneite es in Laax, über 60cm in Zermatt, mehr als 70cm kamen im nördlichen Wallis sowie in Graubünden von der Surselva bis ins nördliche Unterengadin zusammen. Hier ist das Skigebiet Arosa Lenzerheide mit insgesamt 120cm Neuschnee in den letzten vier Tagen Spitzenreiter. Allerdings sind bisher erst knapp 30 Skigebiete für den Wintersport geöffnet. Das wird sich zum Glück nach den aktuellen Schneefällen zum Wochenende ändern, wenn unter anderem Gstaad, Scuol, Braunwald oder Chandolin in die Saison starten. Alle geplanten Saisonstarttermine der Schweiz findet ihr hier.

 

Alle geöffneten Skigebiete im Überblick:

 

 

 
 

 

 

Wetter- und Schneeausblick: Traumhaft schöne Winterwoche, danach Erwärmung!

 

Bis zum Wochenende (Samstag) solltet ihr die Ski aus dem Keller geholt haben und mindestens einen Skitag einplanen, denn es stehen viele Sonnenstunden und tolle Tage in den geöffneten Skigebieten an. Während sich am Donnerstag in den Westalpen und in den Regionen ganz östlich noch Wolkenfelder halten, ist es in Tirol, den Bayerischen Alpen und Südtirol bereits strahlend schön. Am Freitag und Samstag ist es dann im gesamten Alpenraum schön, lediglich ganz im Osten ziehen ab und an hohe Wolkenfelder herein. Die Temperaturen liegen bis Samstag in 1500m Höhe meist um -5 Grad, es ist also knackig frisch.

Zum Sonntag hin wars das dann aber mit dem Sonnenschein-Wetter, denn eine Störung aus Westen bringt feuchte und deutlich mildere Luft vom Atlantik, die sich schnell auf den gesamten Alpenraum ausbreitet. Am Sonntag ist mit einer Erwärmung um 5-10 Grad zu rechnen, die Schneefallgrenze steigt wieder auf etwa 1500m Höhe. Sonntag und Montag also eher trüb mit Niederschlagsschwerpunkten in den Westalpen (bis zu 50cm Neuschnee).

 

Die aktuellen Schneevorhersagemengen im Detail findet ihr hier.

Bilder & Videos

undefined - © Méribel Coeur des 3 Vallées/Facebook
undefined - © Méribel Coeur des 3 Vallées/Facebook
undefined - © Skiareál Špindlerův Mlýn| Facebook
undefined - © Tomasz Wojciechowski

Alle anzeigen

 

Schneevorhersage Windy.com

 

 

 

Temperaturvorhersage: Windy.com

 

 

 

Grafik: 1500m-Temperatur und Niederschlag, St. Anton am Arlberg

 

 

Grafik, Meteogramm Berchtesgaden (GER), 10-Tage-Vorschau

 

Klar zu sehen: Erwärmung ab Sonntag!

 

 

Grafik, Meteogramm Andermatt (SUI), 10-Tage-Vorschau

 

WePowder, 11.12.

 

Wetter.com, 16-Tage-Trend

 

 

Impressionen aus den Sozialen Netzwerken

 

SkiWelt Wilder Kaiser Brixental

 

Wildschönau

 

Val Thorens

 

Zillertal Arena

 

Fichtelberg, Saisonstart am 14.12.

 

Sölden, 13.12.

 

Stubaier Gletscher, 12.12.

 

 

In dieser Saison 2018/2019 wollen wir euch in jedem Schneebericht mit dieser schönen Infografik einen guten Überblick über die aktuelle Lage in den fünf großen Urlaubsländern (DE, AT, CH, FR, IT) geben:

 

 

Lawinenlage


Aktuelle SLF Lawinenwarnstufen Schweiz

 

Bayern: Lawinenwarndienst Bayern

Zum Lawinenlagebericht Bayern

ALL: Allgäuer Alpen
WFK: Werdenfelser Alpen

Tirol: Lawinenwarndienst Tirol

 

Vorarlberg: Lawinenwarndienst Vorarlberg

Werbung

Verwandte Artikel

Gewinnspiel: Wir verlosen die Modicana Jacket von BLACKYAK ©Skiinfo / BLACKYAK

Gewinnspiel: Wir verlosen die Modicana Jacket von BLACKYAK

Im Rahmen unserer Kooperation mit BLACKYAK verlosen wir in dieser Woche das Modicana Jacket. Macht mit und euch ein verspätetes Weihna...

Werbung

Werbung