Deutsch

Snowvember geht weiter: Montag und Dienstag schon wieder massive Schneefälle in den Alpen!

11. November 2019 | Skiinfo

undefined
Copyright: Morzine/Facebook

Grandiose Wintersportbedingungen in den wenigen bereits geöffneten Skigebieten haben am Wochenende viele Wintersportler in den Berge gezogen. Nach den ergiebigen Schneefällen in der vergangenen Woche, die zum Teil fast einen Meter Neuschnee brachten, gab es aber leider auch erste Lawinenunglücke zu vermelden: In Sölden starben zwei Niederländer abseits der gesicherten Pisten, als sich ein mächtiges Schneebrett löste und die beiden 33- und 39-jährigen Männer in felsdurchsetztem Gelände mitriss. Beide wurden zweieinhalb bis drei Meter tief verschüttet, jede Hilfe kam zu spät.

 

Schon viel Schnee in den Hochlagen

 

Das Lawinenunglück von Sölden verdeutlicht, dass in der vergangenen Woche in den alpinen Hochlagen oberhalb von 1500 Metern bereits viel Schnee gefallen und durch stürmische Winde auch verfrachtet worden ist. Doch nicht nur in den hohen Lagen gab es Schnee, sogar in Deutschlands Mittelgebirgen und in den Hochtälern der Alpen rieselte der Schnee bereits - und das zum Teil hinab bis auf 500 m.ü.M.! Und so muss man feststellen: Nach zum Teil noch 20 Grad im Oktober hat der Herbst einen schnellen Übergang zum Winter hingelegt. Und in den kommenden Tagen geht es genauso weiter, mehr dazu unten im Wetterausblick...

 

Alle aktuellen Schneefälle und Schneeberichte aus den Skigebieten findet ihr hier: Deutschland | Österreich | Schweiz | Frankreich | Italien

  

Wie sieht es aus den Alpenländern, wo kann man bereits auf die Pisten?

 

Insgesamt haben in Österreich immer noch neun Skigebiete geöffnet. Dies sind natürlich die Gletscherskigebiete, die zum Teil schon ein ziemlich breites Angebot bieten können. Zudem kann man derzeit im Skigebiet Kitzbühel auf den Schneedepots des vergangenen Winters auf der Resterhöhe schon früh im Winter eine Piste befahren. Das nächste Skigebiet, das in Österreich aufsperren wird, ist Obergurgl-Hochgurgl. Schon ab Donnerstag werden hier die Lifte laufen. Auch auf der Turracher Höhe könnte am Wochenende schon Skibetrieb angeboten werden, das entscheidet sich aber erst am Donnerstag. Die Schneelage würde es auf jeden Fall hergeben, wie dieses wunderschöne Bild beweist:

Da in den kommenden Tagen weitere Schneefälle anstehen, könnten auch weitere Skigebiete ihre Pforten frühzeitig öffnen - wir werden natürlich versuchen, alle Informationen so früh es nur geht einzuholen.

Hier noch ein kurzes Video vom Montagmorgen aus Sölden, das Lust auf mehr macht:

 

In der Schweiz haben die Skigebiete von Saas-FeeZermatt und Diavolezza derzeit Skipisten geöffnet, in Andermatt und Verbier hat man am vergangenen Samstag den Betrieb gestartet, der aber zunächst nur am Wochenende stattfindet. In Laax wird am Vorabgletscher am 16./17. November die Saison gestartet, auch in Davos-Klosters dürfte am 15.-17. November Wochenendbetrieb angeboten werden, bevor es am 21. November das offizielle Opening gibt. Derzeit wird auch im Val d´anniviers (in Grimentz-Zinal und Chandolin) damit gerechnet, am 16.11. den Wochenendbetrieb zu starten.

 

Und wie sieht es in Deutschland aus? Gut, zumindest auf der Zugspitze, denn hier beginnt am 15.11. die Skisaison. Wie es derzeit aussieht, seht ihr hier in diesem Video vom 10.11.:

 

Wetterausblick: Neuerliche Schneefälle vorhergesagt!

 

Tiefs bestimmen derzeit das Wetter in Mitteleuropa, so auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Eine Trogwetterlage sorgt für viel feuchte Luft, die von Südwesten in den Alpenraum strömt und schon ab Montagnachmittag in den südlichen und westlichen Alpen für neue Schneefälle sorgt. Bis Dienstagmorgen sind im Tessin und der Südostschweiz bis zu 30cm Neuschnee drin, in den Südstaulagen der Bergamasker Alpen, Bernina etc. auch mal etwas mehr, am Hauptkamm schneit es auch, aber nicht ganz so ergiebig, im Norden bleibt es am Montag noch meist trocken. Das ändert sich am Dienstag, denn während es in den Westalpen langsam freundlicher wird, konzentrieren sich die Niederschläge dann mehr auf den östlichen Alpenraum. Am meisten wird es Kärnten, im Trentino und in Südtirol schneien, wo bis Mittwoch wieder gut und gerne 50-80cm Neuschnee drin sind. Doch auch weiter nördlich wird es schneien, mit 20-30cm in den höher gelegenen Skigebieten von Graubünden, Vorarlberg, Tirol, den Bayerischen Alpen, Salzburg, der Steiermark, sogar bis weit hinauf nach Bayern (Regensburg, Ingolstadt) und nach Osten hin (Erzgebirge, Tschechien) wird es in den kommenden drei Tagen etwas schneien. Die Schneefallgrenze sinkt in der Nacht zum Mittwoch, der weiterhin trübes Wetter bringen wird, bis auf 500 Meter im Norden der Alpen, südlich liegt sie eher bei 1000-1300 Meter Höhe.

 

Spannend ist dann der weitere Wetterverlauf, denn von Süden drücken auch am Donnerstag und vor allem am Freitag sehr feuchte Luftmassen gegen die Alpen und werden sich, von Südwesten kommend, vor allem in den Seealpen, Aostatal, Wallis und den südlichen Alpenregionen abschneien. Nochmal 1m Neuschnee ist dann in diesen Regionen durchaus möglich!

 

Wetter.net (11.11.):

 

Kachelmann Wetter (11.11.)

 

 

3-Tages-Schneevorhersage für die Skigebiete in Europa

 

3-Tage-Schneevorhersage Windy.com, ECMWF-Wettermodell

 

 

Wetterausblick (GFS-Modell): St. Moritz (SUI), Cortina d´Ampezzo (ITA), Hermagor (AUT) [Quelle: www.wetterzentrale]

 

Wetterkarte St. Moritz

 

Wetterkarte Cortina

 

Wetterkarte Hermagor

 

 

Aktuelle Eindrücke aus den Sozialen Medien

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder & Videos

undefined - © Morzine/Facebook
undefined - © Alpe d'Huez/Facebook
undefined - © Les Menuires/Facebook
undefined - © Val Thorens/Facebook

Alle anzeigen

 

Aktuelle SLF Lawinenwarnstufen Schweiz

 

Bayern: Lawinenwarndienst Bayern

Zum Lawinenlagebericht Bayern

ALL: Allgäuer Alpen
WFK: Werdenfelser Alpen

Tirol: Lawinenwarndienst Tirol

 

Vorarlberg: Lawinenwarndienst Vorarlberg

 

Lesetipps zur Skisaison 2019/2020:

Gletscher-Openings 2019/2020: Events und Parties zum Start der Skisaison in Österreich

High-End-Ski für die Saison 2019/2020: Was gibt es Neues von Elan, Atomic & Co.?

Skisaison 2019/2020: Neue Bahnen, neue Lifte, neue Pisten

Skipasspreise werden für die Saison 2019/2020 wieder deutlich teurer

Überblick: Viel Neues in Tirol für Skifahrer im Winter 2019/2020

 

Werbung

Werbung

Aktuell beliebte Artikel

Snowvember geht weiter: Montag und Dienstag schon wieder massive Schneefälle in den Alpen! ©Morzine/Facebook

Snowvember geht weiter: Montag und Dienstag schon wieder massive Schneefälle in den A...

Der Winter macht im Alpenraum keine Pause, in dieser Woche stehen weitere massive Schneefälle an - vor allem in den südlichen Stauregi...

Werbung