Am Samstag, 25.11.2017 beginnt offiziell die neue Wintersaison in der Skiregion Dolomiti Superski. Optimale Schneeverhältnisse begleiten den Anfang der 44. Saison des weltgrößten Skipassverbundes, dank der Schneefälle von Mitte November mit zum Teil ergiebigen Neuschneemengen bis in die Talniederungen. Zudem haben die tiefen Temperaturen der vergangenen Wochen die Arbeit der Beschneiungsanlagen in allen Skigebieten der Dolomiten entscheidend unterstützt. Deshalb werden ab Samstag 25.11. insgesamt zehn Skigebiete von Dolomiti Superski mit insgesamt fast 100 km Pisten und 50 Liften den Betrieb aufnehmen. Hier nachfolgend die Details der ersten Eröffnungswelle 2017:

 

Datum

Skigebiet

Ortschaft

Offene Pisten-Km

Offene Lifte

25.11.2017

Cortina d’Ampezzo

Faloria

Passo Falzarego

3

4

25.11.2017

Kronplatz

Bruneck

Olang

St. Vigil in E.

34

11

25.11.2017

Alta Badia

San Leonardo

5

2

25.11.2017

Val di Fassa-Carezza

Carezza

5

3

25.11.2017

Arabba

Passo Campolongo

2

1

25.11.2017

3 Zinnen Dolomites

Rotwand

Kreuzbergpass

13

5

25.11.2017

Val di Fiemme

Pampeago

9

3

25.11.2017

S. Martino di Castrozza

Rolle-Pass

Rolle-Pass

3

3

25.11.2017

Alpe Lusia –

S. Pellegrino

San Pellegrino-

Falcade

5

2

25.11.2017

Civetta

Alleghe

Selva di Cadore

20

7

25.11.2017

Dolomiti Superski

 

99

41

 

Ab 1. Dezember 2017 folgen dann weitere Lifte und Pisten in verschiedenen Skigebieten, um am 6. Dezember auch die zentralen Skigebiete rund um die Sellagruppe zu eröffnen. Zum selben Datum ist auch die Inbetriebnahme der Sellaronda in beiden Fahrtrichtungen geplant. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Eröffnungen ab 1. Dezember:

 

Datum

Skigebiet

01.12.2017

Obereggen

02.12.2017

Alta Badia

02.12.2017

Carezza

02.12.2017

Marmolada

02.12.2017

Alpe Lusia-San Pellegrino

06.12.2017

Gröden-Seiser Alm

06.12.2017

Val di Fassa

07.12.2017

Eisacktal

 

Die Hauptskirunden wie etwa die Sellaronda und die Kaiserjägerrunde werden zu folgenden Daten geöffnet:

  • Sellaronda in beiden Richtungen: offen ab 06.12.2017 bis 08.04.2018
  • Kaiserjägerrunde: offen ab 26.12.2017 bis 18.03.2018

Updates in Echtzeit über den Betriebsstatus der Lifte und Pisten von Dolomiti Superski können auf folgender Internetseite abgerufen werden: http://www.dolomitisuperski.com/de/live-info/offene-lifte


Vorzeitige Eröffnungen

In Erwartung des 25.11. haben einige Skigebiete von Dolomiti Superski bereits einzelne Lifte und Pisten in Betrieb genommen, zur Freude der vielen Skisportbegeisterten, die bereits ihren Formstatus vor einer phantastischen Winterkulisse haben testen können. Aus der nachfolgenden Liste können die bereits geöffneten Lifte und Pisten zum heutigen Datum entnommen werden, im Hinblick auf die weiteren Inbetriebnahmen am kommenden Samstag:

 

Datum

Skigebiet

Ortschaft

Offene Lifte

Pisten-Km

Seit 11.11.2017

Cortina d’Ampezzo

Faloria

Col Gallina

Faloria, Tondi, Vitelli

Falzarego-Col Gallina

5

Seit 11.11.2017

3 Zinnen Dolomites

Kreuzberg

Rotwand

Kreuzberg 1+2

Signaue

3

Seit

21.11.2017

Kronplatz

Furkelpass

Pré da Peres

2

 

 

Offene Skipassbüros

In jenen Ortschaften, wo auch Lifte und Pisten in Betrieb sind, stehen den Kunden auch die Skipassbüros zur Verfügung, um die gewünschten Skipassvarianten zu erwerben. Auch der Online-Verkauf von Skipässen ist bereits aktiv unter http://www.dolomitisuperski.com/de/skipass/e-skipass-aufladen während die aktuelle Preisliste für die Wintersaison 2017-18 unter http://www.dolomitisuperski.com/de/skipass/preise abrufbar ist.

 

Saisonskipass im Vorverkauf bis zum 24.12.2017

Die Saisonskikarte für fast fünf Monate Pistenspaß in den Skigebieten von Dolomiti Superski ist in den offenen Skipassbüros und online bis zum 24.12.2017 zum Vorverkaufspreis von 800,00 Euro erhältlich (ab 25.12.2017 zum Preis von 860,00 Euro). Sonderkonditionen für Kinder, Jugendliche und Supersenioren, sowie weitere Skipassarten unter http://www.dolomitisuperski.com/de/skipass/preise nachschlagbar.

NEUHEIT: Neben den kostenlosen Ein- und Mehrtagesskipässen für Kinder unter 8 Jahren (geb. nach dem 25.11.2009), wenn sie gleichzeitig mit einem Erwachsenenskipass desselben Typs erworben werden, ist ab diesem Jahr auch die Saisonkarte für Kinder unter acht Jahren umsonst, falls auch ein Elternteil die Saisonkarte kauft. Juniors unter 16 Jahren (geb. nach dem 25.11.2001) erhalten 30% Preisnachlass auf Ein- und Mehrtagesskipässe, während die Saisonkarte um 255 Euro auf 315 Euro reduziert wird, falls ein Elternteil ebenfalls die Saisonkarte kauft. Weitere Sonderkonditionen für Familien finden sich auf der Internetseite von Dolomiti Superski.

 

 

Neue Lifte und Pisten im Dolomiti Superski

Auch in diesem Jahr haben die Liftgesellschaften, die dem Dolomiti Superski angehören, viel in Erneuerungen, Ausbau, Anpassungen und Optimierung von Liften, Pisten, Beschneiungsanlagen und Pistengeräten investiert, um das Skivergnügen auf beinahe allen 1.200 Pistenkilometern der 12 Skigebiete von Dolomiti Superski. Hier nachstehend die Details dessen, was verwirklicht wurde, bei rund 90 Millionen Euro Investitionsvolumen.

 

CORTINA D’AMPEZZO

 

Cortina d'Ampezzo

Verbreiterung der Piste Faloria auf dem Abschnitt A (zwischen der Faloria-Hütte und Pian Girilada). Flächenerweiterung um 1500 m2.

 

Neue Piste Scoiattolo (vom Sessellift Bigontina bedient). Länge:  905 m, Höhenunterschied: 238 m, mittlere Neigung: 27%, maximale Neigung: 55%, Einstufung: schwarz

 

 

KRONPLATZ

 

St. Vigil in Enneberg

Aufrüstung der Beschneiungsanlage und Verstärkung der W-Lanabdeckung in den Kabinen der Umlaufbahn Miara

Erweiterung der Piste Erta im mittleren Abschnitt

Olang

Aufrüstung und Verbesserung der Beschneiungsanlage

Bruneck

Der 4er-Sessellift Sonne wird durch einen neuen 6er Sessellift auf der selben Linie ersetzt. Förderleistung 2200 – 2600 Personen/h. Verstärkung der Beschneiungsanlage auf der gleichnamigen Piste.

 

Geländemodellierung im Bereich des Snowparks Belvedere. Verminderter Schneebedarf.

 

Erneuerung der Bergstation der alten Seilbahn zum Kronplatz. Umgestaltung in das “Photo Mountain Art”- Museum (eine Ausstellung/moderne und multimediale Installation samt Konferenzraum für 200 Personen und gehobener Gastronomie). Arbeitsbeginn Frühjahr 2017, Eröffung im Dezember 2018.

 

 

ALTA BADIA

 

San Cassiano

Der 4er-Sessellift Biok wird durch einen neuen 6er-Sessellift auf der selben Linie ersetzt. Förderleistung: 2.800 Personen/h.

 

Verbreiterung des Anfangteiles der Piste Piz Sorega B

 

Verbreiterung des Schlussteiles der Piste La Brancia

 

Aufrüstung und Verbesserung der Beschneiungsanlagen an verschiedenen Orten des Skigebietes.

Colfosco

Piste Frara: Bau einer Unterführung im Bereich der Landesstrasse 243 zum Grödner Joch.

 

 

GRÖDEN/SEISER ALM

 

Gröden

Der 4er-Sessellift Piz Seteur wird duch eine 10er-Kabinenumlaufbahn mit Mittelstation ersetzt, die 200 m bergwärts des gleichnamigen Berggasthofes endet. Die drei Stationen wurden von Perathoner Architects entworfen, hingegen Pininfarina-Design für die 80 Kabinen mit beheizbaren Sitzplätzen. Kabinenbahn mit höchster Förderleistung in Italien mit 3.500 Personen/h und höchstem technischen Standard.

 

Aufrüstung der Beschneiungsanlage am Sellajoch beim Sessellift Sasso Levante.

 

Sessellift Sasso Levante: Erhöhung der Förderleistung von 2.200 auf 2.600 Personen/h.

 

Verbreiterung und Anpassung der Skipiste Col Raiser samt Aufrüstung der Beschneiungsanlage.

 

Bau eines unterirdischen Wasserspeichers für die technische Beschneiung, mit einem Fassungsvermögen von 5.000 m3 auf Seceda

 

Der Skilift Furdenan in St. Ulrich wird durch einen um 100 m längeren Skilift auf der selben Linie ersetzt.

 

Restyling des Sesselparks des Sesselliftes Costabella in Wolkenstein

 

 

Seiser Alm

Aufrüstung der Beschneiungsanlage beim Sessellift Spitzbühl  

 

 

VAL DI FASSA/CAREZZA

 

Col Rodella

Aufrüstung der Beschneiungsanlage

Belvedere

Aufrüstung der Beschneiungsanlage

Ciampedie

Die beiden 2er-Sessellifte Vajolet 1 und Vajolet 2 werden durch zwei 4er-Sessellifte mit Glaskuppel auf der selben Linie ersetzt.

Der Sessellift Vajolet 1 erhält eine Förderleistung von 1500 Personen/h, der Vajolet 2 hingegen 1800 Personen/h.

Die Skipiste Vajolet 2 wird im Endbereich neu gestaltet.

Durch die Lifterneuerung ist der Aufstieg ohne Skier auch ab Pera di Fassa möglich.

Aufrüstung der Beschneiungsanlage im gesamten Skigebiet, speziell aber auf der Piste Vajolet 2.

Buffaure

Fertigstellung der Verbreiterungsarbeiten auf der Talabfahrt “Panorama” .

 

Verbesserungsarbeiten an der Piste Valvacin und am Einmündungsbereich zur Talabfahrt.

 

Aufrüstung der Beschneiungsanlage

Ciampac

Die Seilbahn “Alba – Ciampac” wird durch eine 10er-Kabinenumlaufbahn ersetzt. Umlaufbahn letzter Generation.

 

Der fixe 2er-Sessellift “Roseal” wird durch einen 4er-Sessellift ersetzt.

 

Der 4er-Sessellift “Ciampac. – Sella Brunech” wird bis zur derzeitigen Mittelstation verkürzt.

 

 

ARABBA/MARMOLADA

 

Arabba

Der 4er-Sessellift “Fodom” wird durch eine 10er-Kabinenumlaufbahn auf der selben Linie ersetzt. Förderleistung: 2800 Personen/h. 

 

Neue, leichte Piste von der Bergstation der Kabinenumlaufbahn Portados zur Talstation des Sesselliftes Carpazza (auf der Trasse der alten Piste Alpenrose Alta)

 

Verbreiterung der Piste Nr. 13 (Verbindung Ornella – Sourasas) mit Neubau der Beschneiungsanlage.

Marmolada

Marmolada: zwei Personenaufzüge für je 40 Insassen, um den Zugang/Ausgang an der Bergstation zu erleichtern.

 

 

DREI ZINNEN DOLOMITEN

 

Drei Zinnen Dolomiten

Skilift Trenker in Toblach wird durch neuen Skilift ersetzt

Verbreiterung und Anpassung der dazugehörenden Piste

Aufrüstung der Beschneiungsanlage im gesamten Skigebiet

 

 

VAL DI FIEMME/OBEREGGEN

 

Val di Fiemme

Aufrüstung der Beschneiungsanlage im gesamten Skigebiet

Obereggen

Aufrüstung der Beschneiungsanlage im gesamten Skigebiet

 

 

S. MARTINO DI CASTROZZA/ ROLLE PASS

 

San Martino di Castrozza

Aufrüstung der Beschneiungsanlage im gesamten Skigebiet

 

 

EISACKTAL

 

Meransen

Neue Rodelbahn in Meransen

 

 

 

ALPE LUSIA/SAN PELLEGRINO

 

Alpe Lusia

Aufrüstung der Beschneiungsanlage im gesamten Skigebiet

San Pellegrino

Fertigstellung des Anfangsteiles der Piste Volata auf Col Margherita

Aufrüstung der Beschneiungsanlage im gesamten Skigebiet

 

 

CIVETTA

 

Alleghe/Zoldo/Selva di

Cadore

Aufrüstung der Beschneiungsanlage im gesamten Skigebiet von  Selva di Cadore, Zoldo und Alleghe.