Am vergangenen Wochenende gab es einige Saisonstarts in der Schweiz, die nicht alle reibungslos über die Bühne gingen. Auch in anderen Ländern eröffneten Gebiete den Winter.

 

Starke Winde in Engelberg und Laax

 

In Engelberg konnte man wie geplant am 3. November den ersten Skitag genießen. Bei 50cm Schneehöhe waren die ersten Anlagen und Pisten geöffnet. Doch schon am Sonntag, 4. November kam starker Wind auf und es kam zu Verzögerungen. Dennoch hatten die Skifahrer schon einmal Gelegenheit, den Winter dort einzuläuten. Auch in Laax war der Wind das große Thema und hier konnte man leider nicht am Samstag starten.

 

Viel Neuschnee in Saas-Fee

 

Auf dem Gletscher Glacier 3000 in Gstaad dagegen war am letzten Wochenende Skifahren und Langlaufen angesagt. Insgesamt 4km Piste waren geöffnet. Großer Schneefall ist aktuell in Saas-Fee, wo die Anlagen und Pisten momentan geschlossen sind, nachdem mehr als 50cm Neuschnee in den letzten Tagen fiel. Überhaupt fällt aktuell in einigen Gebieten der Schweiz frischer Schnee, sodass die Bedingungen bald wieder gut sein dürften.

 

Erstes Gebiet in Spanien offen

 

Als erstes Skigebiet in Spanien in dieser Saison startet Masella in den Pyrenäen in den Winter Anfang November. 15 Pisten sind dort aktuell geöffnet. Auch in Schweden, Norwegen und Finnland sind nun einige Gebiete offen, darunter auch Levi in Finnland, wo in zwei Wochen der alpine Ski-Weltcup gastiert. Ansonsten sind besonders in Österreich schon einige Gebiete weiterhin offen, wie zum Beispiel das Kitzsteinhorn in Kaprun, was bei einer Schneehöhe von 70cm schon 12km Piste anbieten kann.

 

Die weiteren Saisonstarts der Schweiz seht iht hier.

Die weiteren Saisonstarts in Österreich seht iht hier.