Ab der kommenden Wintersaison 2019/20 sind die Winterabos (Saisonkarten) der beiden Familienskigebiete Grüsch-Danusa und Wildhaus (SUI) gegenseitig uneingeschränkt gültig. Damit wird ein grosser Mehrwert für die Kunden, insbesondere Familien geschaffen.

 

Das neu geschaffene Angebot "Top of Kids" garantiert abwechslungsreichen Pistenspass zu sehr familienfreundlichen Preisen. Die zwei Schneesportgebiete haben sich in den letzten Jahren konsequent nach den Bedürfnissen der kleinsten Gäste und Familien ausgerichtet. Gesamthaft 13 Transportanlagen erschliessen dank technischer Beschneiung 60 km schneesichere Pisten. Zum Angebot gehören das wohl schönste Kinderland der Schweiz, Zauberteppiche, ein grosser Funpark sowie eine Funslope. Das Familienangebot wird durch zahlreiche Events und kinderfreundliche Angebote in der Gastronomie ergänzt.

 

Ein Winterabo ohne Aufpreis und mit grossem Mehrwert

 

Das neu geschaffen Winterabo ermöglicht den direkten Einstieg ohne Wartezeiten ins jeweilige Skigebiet. Inkludiert sind ebenfalls die Parkplatzgebühren sowie zusätzliche Vergünstigungen über Partnerschaften, wie zum Beispiel ein freier Eintritt ins Conny-Land. Neu profitieren die gemeinsamen Gäste vom Sommerangebot in Wildhaus, wo zwei Sesselbahnen das Wandergebiet der Churfirsten erschliessen.

 

Die Preise für den kommenden Winter stehen ebenfalls schon fest: Das Familienabo für zwei Erwachsene inklusive Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren wird im Vorverkauf für attraktive CHF 1'395.00 angeboten.

 

Eine Kooperation auf Augenhöhe und ganz im Sinne des Gastes

 

Familien wünschen sich ein überschaubares und sicheres Skigebiet, meiden lange Anfahrtszeiten und wollen viel Spass auf der Piste. Diese Anforderungen erfüllen die zwei Ostschweizer Skigebiete nahezu perfekt. Beide Bergbahnunternehmen sind in ihren jeweiligen Regionen stark verwurzelt und stehen finanziell sehr gesund da. Mit dieser neuen überregionalen Partnerschaft kann die Marktposition nochmals gestärkt werden. Die beiden Partner sprechen das gleiche Zielpublikum an und die teils unterschiedlichen Einzugsgebiete der Kunden ergänzen sich optimal. Die gefundene Lösung entspricht einem Gästewunsch nach mehr Abwechslung und wird sich auch preislich attraktiv im Markt einordnen. Mit der neu gestalteten Submarke "Top of Kids" soll das Winterabo gemeinsam beworben und somit der Bekanntheitsgrad schnell erhöht werden.

 

In erster Linie profitieren die bestehenden Gäste von der Angebotserweiterung. Es sollen natürlich auch neue Gäste den Weg ins Prättigau beziehungsweise ins Toggenburg finden. Die Verantwortlichen sind zuversichtlich, dass dank der neu gewonnen Angebotsvielfalt, verbunden mit kurzen Anfahrtszeiten, auch bisherige Tagesgäste ein Skiabo Wildhaus-Grüsch-Danusa erwerben und damit zu Stammgästen werden. Die Vertreter der beiden Unternehmungen, allen voran die beiden Verwaltungsratspräsidenten Hans-Peter Lötscher (Grüsch) und Jack Rhyner (Wildhaus) zeigten sich an der Medienkonferenz im Mai sichtlich erfreut, dass diese Partnerschaft auf Augenhöhe nach kurzer Entwicklungszeit lanciert wird.